Sektion Brandis

Schweizer Alpen-Club SAC

Sie sind hier

Tourenberichte

23.04.2017 Wanderung Creux du Van (anstelle Beichle) (Sektion)

Leitung: Werner Glanzmann

Teilnehmer/Innen: Paul Aebi, Beat Burkhalter, Vreni Burkhalter, Margaretha Leuenberger, Otto Wüthrich, Susanne Glanzmann

01.04.2017 Skitour Bütlasse (anstelle Steibode Zwillinge) (Sektion)

Leitung: Damaris Ramseier

Teilnehmer/Innen: Marc Schmid, Seraina Flury, Claudio Fontana, Mättu Trüssel

Im Fildrich machte sich der Frühling breit. Als ich eine Woche vor der geplanten Tour die Steibode Zwillinge rekognoszierte, erreichte ich deren Gipfel zwar, allerdings war das Couloir mit mehreren Lawinenkegeln gefüllt, die eine Art Hindernis Parcours bildeten. Fazit: Nicht mehr wirklich lohnend. So suchte ich nach einer Alternative mit einem höher gelegenen Ausgangspunkt und weiter musste ich auf den Wind achten, denn es war wie so oft in diesem Winter / Frühling Föhn angesagt. Der Wetterbericht brauchte ebenfalls etwas Zuversicht, doch wir wagten es und wurden dafür belohnt:

25.03.2017 Skitour Schwalmeren (anstelle Mauerhorn) (Sektion)

Leitung: Seraina Flury

Teilnehmer/Innen: michael, simon, yvonne, trö, claudio 

19.03.2017 Skitour Altstafelhorn-Signalhorn (anstelle Chumigalm) (JO)

Leitung: Muriel Zeller, Bruno Glanzmann

Teilnehmer/Innen: Lukas Dubach, Silvan Wälchli, Simon Moser, Valentin Plüss, Aaron Schenk, Leandro Ryser, Fabienne Zeller

11.03.2017 Skitour Widdersgrind (Sektion)

Leitung: Hans-Peter Lanz

Teilnehmer/Innen: Werner Bichsel, Andreas Neuenschwander, Claudio Fontana, Alexandra Hense, Coni Bühler, Urs Egli (Gast)

Bei wolkenlosem Morgenhimmel machten wir uns beim Parkplatz Hengstkurve 1219 müM parat für die Skitour auf den Widdersgrind. Die Schneedecke war hart und tragend gefroren dank klarer Nacht, somit gute und sichere Skitourenverhältnisse.
Das sah am Donnerstag noch anders aus. Anfang Woche schneite es bis unter 1000müM. Mittwoch auf Donnerstag setzte eine markante Erwärmung ein mit Regen bis 2000müM.

04. - 05.03.2017 Skitouren Simplon-Gebiet (Sektion / JO)

Leitung: Seraina Flury

Teilnehmer/Innen: Ruth, Yvonne, Res, Christoph, Samuel und Werner

Die Abfahrt in Burgdorf bei Frühlingswetter erfolgte aufgrund der Wetter- und Lawinensituation im Simplongebiet eine Stunde später als geplant. Visp: bewölkt, Brig: Regen, Simplonpasshöhe / Simplon Dorf: Schneesturm.

Wir entschlossen uns daher zu einer leichten Verpflegung im Hotel Fletschorn und steigen, immer noch begleitet von starken Schneefall, im Gebiet Lauigrabenbach auf einer Waldstrasse bis auf eine Höhe von gegen 1800 Meter auf. Die Lawinensituation und die schlechte Sicht veranlassten uns den Aufstieg abzubrechen und ins Hotel zurückkehren. Die Abfahrt  durch den Neuschnee war trotz schlechter Sicht ein Genuss. Einige haderten zwar dabei mit der Skibrillenindustrie: „Sie bringen es immer noch nicht fertig Brillen, die nicht beschlagen,  herzustellen! "

03.03.2017 Skitour Schratte, Hengst (anstelle Bunderspitz) (Sektion 55+)

Leitung: Paul Aebi

Teilnehmer: Res Neuenschwander, Urs Kurt, Peter Haslebacher

Einmal mehr machten mir die Verhältnisse einen Strich durch die Tourenplanung. Vom Dienstag bis Donnerstag hatten wir starken Wind, Niederschlag und eine Schneefallgrenze die Achterbahn fuhr. Kein Wunder, dass danach das Lawinenbulletin die Gefahrenstufe „Erheblich“ aufwies. So entschied ich mich die Tour auf den Freitag zu verlegen und als Tourenziel zur Schratte/Hengst aufzusteigen. Leider konnten dann nur 3 von den 9 angemeldeten Teilnehmern auf die Änderung reagieren.

26.02.2017 Skitour Chistihubel (Sektion)

Leitung: Hans-Peter Lanz

Teilnehmer/Innen: Renate Tschudin, Katja Scheidegger, Ruth Sommer,  Andreas Neuenschwander, Ruth Flury, Daniel Krebs, Alexandra Hense, Coni Bühler, Werner Glanzmann, Urs Egli (Gast), André Wyss, Kathrin Glauser, Paul Aebi, Bruno Glanzmann

Die Woche 12. im Februar  2017 war durch frühlingshafte Temperaturen und trockener Witterung geprägt, jedoch unterbrach eine schwache Kaltfront die wetterbestimmende Hochdrucklage in der Nacht auf Freitag. Da die Niederschlagsaktivität am Freitag rasch abnahm und die Nacht auf Samstag klar war konnte die Altschneedecke trotz des wenigen Neuschnees gefrieren. Der wolkenlose Himmel über dem Kiental am Sonntagmorgen, zusammen mit dem Neuschnee versprachen Topverhältnisse für unsere Clubtour auf den Chistihubel.

18. - 19.02.2017 Skitage Grindelwald (Sektion)

Organisation: Marianne Gerber, Ruth Sommer

Teilnehmer/Innen: Paul Aebi, Kathrin Glauser, Peter Weyermann, Werner Glanzmann, Res Neuenschwander, Silvia und Hans Schlegel, Samuel Gerber, Michele und Luc Griss, Laurent Griss, Jean-Paul Kopf

16.02.2017 Skitour Wistätthorn (anstelle Galmschibe) (Sektion 55+)

Leitung: Paul Aebi

Teilnehmer/Innen: Claudio Fontana, Samuel Gerber, Simon Gfeller, Trö Herren, Res Neuenschwander, Ruth Sommer, Otto Wüthrich

Die steigenden Temperaturen der vergangenen Tage veranlassten mich, dem ursprünglichen Tourenziel am Vortag einen Besuch abzustatten. Dabei stellte ich fest, dass die die Schneekruste zwar tragend war jedoch nur noch wenige unverspurte Flächen vorhanden waren. Ich entschied mich deshalb statt der Galmschibe, das Wistätthorn zu besteigen.

Seiten