Sektion Brandis

Schweizer Alpen-Club SAC

Sie sind hier

16.07.2017 Wanderung Höch Gumme (Sektion)

Leitung: Werner Glanzmann

Teilnehmer/Innen: Beat Burkhalter, Margaretha Leuenberger, Susanne Glanzmann

Die ersten 500 Höhenmeter machten wir auf der Panoramastrasse von Sörenberg zum Parkplatz Glaubenbielen bequem mit dem Postauto. Der gutgelaunte Chauffeur erzlählte uns während der Fahrt viele interessante Dinge von dieser Gegend. Wir starteten unsere Wanderung Richtung Alp Jänzimatt und stiegen auf den Pass der Chringe hinauf. Nach dem Znünihalt querten wir unter den Flühen des Mändli durch und erreichten die Rückenegg wo die ausgedehnte Gratwanderung zum Briezer Rothorn begann. Unsere Blicke schweiften vom Zugersee, Vierwaldstättersee, Sarnersee über diverse Obwaldner-Stöcke bis zu den Berner Alpen. Auf dem Grat vom Mändli zur Höch Gumme bestiegen wir einen namenlosen Grasbuckel mit einem steinernen Kreuz und kamen beim Übergang des Biet bei der grossen Steinfrau vorbei. Auf der Höch Gumme genossen wir die herrliche Rundsicht. Leider waren die Gipfel der Berner Alpen mit Wolken verhangen aber der Blick auf Brienzersee und Brienzergrat war eindrücklich. Ein weiterer Gipfel auf unserer Gratwanderung war der Arnihaaggen. Für unsere Rast entschieden wir uns für den Ostgipfel. Auf dem Westgipfel der an der Wanderroute vom Brienzer Rothorn zum Brünig liegt waren zu viele Leute. Nach dem kurzen Abstieg zum Eiseesattel bestiegen wir schlussendlich noch den Gipfel des Brienzer Rothorns. Wir löschten auf der Terasse des Bergrestaurands noch kurz den Durst und fuhren mit der Luftseilbahn wieder zu unserem Auto nach Sörenberg zurück.

Werner Glanzmann